Bio Moringa Chakalaka Gewürzmischung 150 Gramm

Bio Moringa Chakalaka Gewürzmischung 150 Gramm

... mehr Details

Art.Nr.: MO126

EUR 9,95

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

EUR 6,63 pro 100 Gramm

Gewicht: 0,18 KG

Lieferzeit 1-2 Tage | Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
+ -

Produktbeschreibung


Samori Chakalaka

Chakalaka ist im Ursprung eine afrikanische Würzsauce (Relish). Für den aus der Bantusprache Setswana stammenden Namen gibt es in Südafrika unterschiedliche Schreibweisen, häufig findet man auch folgende Schreibweise "chakka lakka".

In den Townships (südafrikanische Wohnsiedlung für die schwarze, die farbige oder indische Bevölkerung) der Stadt Johannesburg hat Chakalaka eine sehr lange Tradition. Es darf auf keiner Familienfeier fehlen, selbst auf Hochzeiten wird es mit Vorliebe serviert.

Auf einer Indonesienreise lernten wir eine abgewandelte, sehr schmackhafte Variante des afrikanischen Grundrezeptes kennen. Diese Begegnung war gleichzeitig die Geburtsstunde für „SAMORI Chakalaka“. Die Besonderheit unserer Bio-Gewürzmischung ist der relativ hohe Anteil von Moringa oleifera Blattpulver und die damit verbundene Steigerung der Nähr- und Vitalstoffkonzentration.

SAMORI Chakalaka ist eine vielseitig einsetzbare Bio-Gewürzmischung.

Zutaten:

  • Zwiebeln*
  • Curcuma*
  • Apfelmehl*
  • Apfelstücke*
  • Moringa oleifera Blattpulver*
  • Kristallsalz*
  • Cumin*
  • Bockshornklee*
  • Koriander*
  • Paprika edelsüß*
  • Paprika scharf*
  • Knoblauch*
  • Lauch*
  • Tomate*
  • Karotte*
  • Chillies*
  • Galgant*

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Kontrollstelle: DE-ÖKO-007

Herkunft

Deutschland

Füllmenge

150 g

Anwendung

Verwenden Sie Moringa-Chakalaka als Marinade/Gewürz für herzhafte und exotische Gerichte

Die wichtigsten Inhaltsstoffe kurz erklärt:

Bockshornklee

Er hat eine lange Geschichte als Gewürz- und Heilpflanze. Bockshornklee ist als Lieferant von Proteinen, Mineralien und Vitaminen bei Vegetariern und Veganern sehr beliebt.

Die Samen sind fester Bestandteil der südindischen Gewürzmischung Sambhar. In Südindien werden sie häufig in Chutneys und Pickles verwendet. Sie passen zu Linsen und Fisch und werden häufig in Dals und Fischcurrys verwendet. Ihr etwas bitterer Geschmack erinnert an Sellerie oder Liebstöckel.

Chilli

In Mexiko und Indien ist Chilli bekannt als „gesunde Schärfe“. Den in der Chillischote enthaltenen „Scharfmacher" Capsaicin werden sehr viele positive Gesundheitseffekte zugesprochen. Chilli ist ein ausgezeichneter Spender von Vitamin A und C. Die Schärfe von Gewürzpaprika (Chilli) läßt sich in 10 Klassen einteilen, von 1/10 milde Schoten bis 10/10 für extrem scharfe Schoten.

Chilli harmoniert mit den meisten Gewürzen, Kokosmilch, Koriander, Limettensaft, Lorbeer, Rau Ram und Zitrone. Chilli: In Mexiko und Indien ist Chilli bekannt als „gesunde Schärfe“

Den in der Chillischote enthaltenen „Schafmacher „ Capsaicin werden sehr viele positive Gesundheitseffekte zugesprochen.

Cumin

Der Kreuzkümmel (Cumin) ist eine der ältesten Gewürzpflanzen der Welt. Seine Anwendung findet Cumin vor allem in der arabischen und indischen Küche. Seinen Namen verdankt der Kreuzkümmel, dem kreuzförmigen Stand der Blätter und dem Aussehen der Früchte, welche Kümmel ähnlich sind.

Cumin wirkt appetitanregend, erwärmend, verdauungsfördernd und wird zur Regulierung der Darmflora als Zutat für Tee´s verwendet. In alten spanischen Rezepten wird er sehr häufig mit Safran und Anis oder Zimt kombiniert. In Syrien ist er wichtiger Bestandteil einer Granatapfelsoße mit Walnüssen.

International schätzt man Cumin als Gewürz in Brot, Chutneys, Würzsoßen, herzhaften Gewürzmischungen und Fleisch- oder Gemüse-Eintöpfen.

Kurkuma

Für die Ayurveda ist Kurkuma (Gelbwurz) schon seit Jahrtausenden ein bewährtes Mittel.

Im Altertum wurde die robuste Staude als Gewürz, Farbstoff und Heilmittel geschätzt. Kurkuma besitzt ein zitrusähnliches Aroma und duftet angenehm erdig. Die Pflanze zählt in der indischen Küche zu den wichtigsten Gewürzen, um das Essen bekömmlich zu machen.

Kurkuma gehört zur Familie der Ingwergewächse und ist in Ostindien beheimatet.

Die Pflanze wird ca. 1m hoch und blüht gelblich-weiß. Es werden von der Pflanze die Äste des Wurzelstocks und die Knolle verwendet. Kurkuma enthält neben dem ätherischen Öl noch weitere relevante Inhaltsstoffe wie Carponsäure und die Curcuminoide. Die Curcuminoide sind für den gelben Farbstoff verantwortlich.

Kurkuma verbindet und harmonisiert die anderen Gewürze und Zutaten im Moringa Zauber.

Galgant

Man unterscheidet zwei Arten von Galgant: Der große Galgant, er ist auf Java heimisch und der kleine Galgant, er ist in Südchina heimisch. Der große Galgant ist international wesentlich beliebter, sein Aroma ist mild ingwerartig und erinnert an Kampfer.

Sein Geschmack ist zitronenartig sauer und erinnert an Ingwer und Kardamom. Bei der Universalgelehrten Hildegard von Bingen zählte Galgant zu den wichtigsten Pflanzen ihrer ganzheitlichen Heilkunde. Die Pflanze bietet neben der pfeffrig-aromatischen Würzkraft vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

Seinen Ursprung hat der Galgant in Indonesien, China und Indien. Die Galgantknolle wird bis zu 20 cm lang und mehrere cm dick, es wird nur der Wurzelstock der Pflanze verwendet.

In ganz Südostasien wird Galgant frisch in Currys und Eintöpfen, Sambals, Satays, Suppen und Soßen verwendet.

Koriander

Der Koriander zählt zu den ältesten Küchenkräutern der Welt. Die Pflanze wird vor allem in der ägyptischen, indischen und chinesischen Küche wegen seiner süßlichen Würze geschätzt.

Wegen seines sehr milden Aromas wird mit Koriander großzügiger gewürzt als mit vielen anderen Gewürzen. Die reifen Samen besitzen ein süßes, holziges Aroma mit leicht blumiger Note. Sein Geschmack ist süß und mild.

Das grünliche Korianderkraut wird ca. 60 cm hoch und breit und hat weisse bis rötliche Blüten. Die Früchte (Samen) sind gelb bis bräunlich.

Koriander liefert dem Menschen zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe.

Kristallsalz

Dieses naturbelassene Salz enthält nachweißlich keine chemisch-toxischen Rückstände. Die natürlich enthaltenen Mineralien und Spurenelemente befinden sich in einem idealen Mischungsverhältnis für unseren Körper.

Dieses Salz ist nicht raffiniert und frei von jeglichen Umweltbelastungen.

Moringa

Der Moringabaum enthält über 90 wichtige Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe, alle essenziellen Aminosäuren und sekundäre Pflanzenstoffe in sehr hochkonzentrierter Form. Dazu gehören z.B. Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B3, Vitamin B6, Vitamin B7, Vitamin B9, Vitamin C, Vitamin D, Vitamin E, Vitamin K, Bor, Eisen, Kalium, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Phosphor, Schwefel, Selen, Silicium, Zink.

Der Gesamtmineraliengehalt von Moringa liegt bei 10,73 g/100 Gramm! Hirse, bekannt als mineralstoffreichstes Getreide, besitzt einen Mineralienanteil von 2,0 - 3,5 g/100 Gramm Gesamtgewicht.

SAMORI-Bio-Moringa-Blattpulver wird in einer der modernsten indischen Moringa-Produktiosstätten hergestellt.

Qualifizierte und hochmotivierte Mitarbeiter erzeugen kontrolliert biologische Moringa Roh- und Fertigprodukte, in einem speziellen wertstofferhaltenden Herstellungsverfahren.

Allergene

Kann Spuren von Soja und Krebstieren enthalten.

Hersteller

Sanleaf Europe GmbH, Deutschland

Tofu Grillspieße mit heißer SAMORI Chakalaka-Soße

Zutaten für 6 Personen

  • 400 g Tofu
  • 3 Zucchini
  • 3 Paprikaschoten, rote und gelbe
  • 12 große Champignons
  • Koriandergrün
  • 400 ml Bio-Ketchup
  • 2 EL SAMORI Chakalaka
  • Currypulver nach Bedarf
  • 3 EL Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 8 Holzspieße

Zubereitung

  • Die Holzspieße ca. ½ Stunde wässern.
  • Für die Soße den Ketchup in einen geeigneten Topf geben und mit den 2 EL Chakalaka verrühren. Abgedeckt kühl stellen und ca. 1 Stunde ziehen lassen.
  • Pflanzenöl mit Salz und Pfeffer leicht würzen.
  • Den Tofu in 16 Stücke, die Zucchini in 8 Stücke, die Paprika je in 12 Stücke schneiden, Champignons halbieren.
  • Die Tofuwürfel auf die Holzspieße abwechselnd mit Zucchini, Paprika und Pilzen spießen.
  • Zwischenzeitlich die Ketchup Gewürzsoße im Topf erhitzen.
  • Koriandergrün fein hacken, die Spieße auf einem vorgeheizten Grill ca. 8 – 10 min. grillen, zwischendurch drehen und mit dem Pflanzenöl einstreichen.
  • Zum servieren die heiße Soße über die gegrillten Spieße geben, mit Koriandergrün und Currypulver bestreuen.

 

Kunden kauften auch (3)

Bio Moringa Dinkel Spirelli 400 Gramm

 Bio Moringa Dinkel Spirelli 400 Gramm In einer kleinen Manufaktur im Süden Brandenburgs werden die Nudeln nach einem bewährten Hausrezept hergestellt, in reiner Dinkelqualität mit fein nussigem Geschmack. Ein gutes... [mehr]

EUR 8,99

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

EUR 2,25 pro 100 Gramm

Lieferzeit 1-2 Tage | Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
mehr Details

Moringa Bio Snack Fruchtsaftdrops 30 Gramm

 Moringa Bio  Snack - Fruchtdrops Inhalt : 30 Gramm DE-ÖkO-007 EU-/Nicht EU- Landwirtschaft  Moringa Bio Snack Zutaten: Frucht ( 85% Apfelsaftkonzentrat*, 4 % Apfelpüreekonzentrat*, 1%... [mehr]

EUR 2,49

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

EUR 8,30 pro 100 Gramm

Lieferzeit 1-2 Tage | Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
mehr Details

Wildwuchs Moringa Tee

Wildwuchs Moringa Teebeutel - 30 Stück a´2 Gramm [mehr]

EUR 13,95

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

EUR 23,25 pro 100 Gramm

Lieferzeit 1-2 Tage | Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
mehr Details